Öffnungszeiten: Mo - Fr: 10.30 - 18.30 | Sa: ungerade Kalenderwochen 10.30 - 16.00 / gerade Kalenderwochen geschlossen 040 2996208

Juli 2020

Der Greifer Coup

Diesmal wird es regelrecht kriminell, denn es geht um das Thema Diebe und Diebstahl. Ich werde Dich an einem Diebstahl teilhaben lassen, den ich live mit erlebt habe. Trotz seines großen Überraschungsmoments und seiner dreisten Durchführung, hat er es irgendwie nie zu Aktenzeichen XY geschafft.

Die Rede ist vom Greifer Coup!

Lieber Hören statt lesen?

Episode 2 - Brillengentleman Podcast

Der Greifer Coup

  • Ein ständiges Katz und Maus Spiel zwischen Geschäftsbesitzern und Dieben
  • Purer Überaschungseffekt: Der Greifer Coup
  • Wichtig ist aus dem erlebten zu lernen
  • Fazit: Diebstähle werden sich wohl nie ganz verhindern lassen!

Diebstahl kann so überraschend sein

Ein ewiges Katz und Maus Spiel

Dieses mal geht es um das Thema Diebe und Diebstahl, denn sobald man ein Geschäft besitzt darf  bzw. muss man sich mit diesem Thema immer mal wieder auseinandersetzen. Mitunter fühlt man sich wie bei Tom und Jerry, es ist ein wares Katz-und-Maus-Spiel.

Diese Situation kennen wir heutzutage ja auch sehr gut aus der Computerkriminalität. Denn kaum hat man die Lehren aus dem letzten Diebstahl gezogen und sein Schutzkonzept  gegen mögliche neue Diebstähle dieser Art angepasst, zeigt einem der nächste Dieb, dass er noch viel kreativer ist als der vorherige und beklaut einen auf ein bisher noch nie dagewesene Art und Weise.

Darum überlegt man sich immer wieder neue Möglichkeiten seine kostbare Ware zu sichern. Denn schließlich wurde sie für die Kunden eingekauft und nicht als Beute für einen Dieb. Trotzdem muss man leider immer wieder schmerzlich erleben, dass die ergriffenen Maßnahmen nicht ausreichen.

Ein überraschender Coup

Diese Erfahrung mussten wir auch beim von uns nachträglich so benannten Greifer Coup machen. Dieser lief wie folgt ab:

Wir sind mitten im Herbst und es war bisher ein richtig schöner und erfolgreicher Tag gewesen. Es wurde langsam dunkler und der Ladenschluss rückte näher. Das gesammte Team  war gerade mitten in einem Beratungsgespräch mit Kunden, als ich aus dem Augenwinkel heraus einen schnell heran eilenden Schatten sah, der sich von draußen auf die Eingangstür zu bewegte.

Die Tür flog auf und ein Mann kam ins Geschäft gerannt und er stürmte sehr zielgerichtet stürmte auf ein Regal zu. Dabei breitete er seine Arme aus und wie bei den Greifautomaten auf dem Jahrmarkt oder der Kirmes, wo man mit einem Greifarm versucht ein Kuscheltier zu erwischen und heraus zu bekommen. In etwa so sah das aus was der Kerl da gemacht hatte, nur mit dem Unterschied dass man bei den greifautomaten oft keinen Erfolg hat er jedoch eine Anständige Beute an sich heran zog, sich dann blitzschnell umdrehte und in Windeseile aus dem Laden rannte.

Falls du gerade beim lesen der voran gegangenen Zeilen gedacht hast: „Das gibt’s doch gar nicht!“ genau diesen Gedanken hatten alle Anwesenden auch und dazu gesellten sich noch ein: „Was war das denn jetzt bitte?“ und vielleicht auch ein „Ist das jetzt sein Ernst?“

Wir waren einfach alle baff und völlig perplex durch dieses Vorgehen und von der Situation. Das sorgte natürlich auch dafür, dass erstmal überhaupt niemand auf den Gedanken gekommen ist hinterher zu laufen. Vielleicht war auch dieser Überraschungseffekt, dass man erst einmal völlig Fassungslos diesen Moment begreifen muss der Plan des Diebes, der sich hinter dieser Aktion verbarg. Dadurch hatte der Dieb nämlich einen Vorsprung, bei dem es sich auch nicht mehr lohnte  hinterherzurennen.

Wichtig: Die richtigen Lehren daraus ziehen

Dieses Beispiel zeigt sehr gut wie überraschend das Thema Diebstahl immer wieder sein kann.

Und welche Lehren haben wir aus diesen Diebstahl gezogen? Wir haben unsere Beratungstische so gestellt, dass wenn der nächste Dieb nicht auch ein super Hürdenläufer ist, er nicht mehr so schnell nicht durchs Geschäft laufen kann und wir dadurch die Chance erhalten ihn zu stellen.

Das Thema Diebstahl mit all seinen überraschenden Momenten wird uns einfach dauerhaft erhalten bleiben und man muss als Geschäft Besitzer wohl einfach die Wahrheit akzeptieren:

Diebstähle werden sich wohl nie ganz verhindern lassen!

Der Autor:

Björn ist Gründungspartner des Optik-Geschäfts Die Brillenfreunde in Hamburg. Seit 2015 ist der gelernte Fluggerätmachaniker und Industriemeister Luftfahrttechnik, auch ein geprüfter Augenoptikassistent. Als kreativer Kopf des Teams kümmert er sich federführend um die Social Media Footsteps der Brillenfreunde und ist maßgeblich für ihren einzigartigen Look verantwortlich.

Die Brillenfreunde - ON AIR

Zum beenden der Wiedergabe den PAUSE Button drücken, ansonsten wird nach schließen des Popup's die Wiedergabe des Interviews fortgesetzt.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch

Dehnhaide 4

22081 Hamburg

Wofür soll der Termin sein?

Einwilligung

7 + 15 =